Türkische Lira bleibt im Abwertungsstrudel Tradingwelt

(DailyFX.de – Frankfurt am Main) – Das Brokerhaus IG taxiert aktuell den EUR/TRY Kurs auf 6,79 Lira. Damit liegt der Euro im heutigen Handel rund 0,30 Prozent höher als am Vortag und erhöht den Druck auf die türkische Währung.

Welchen Einfluss hatten Handelskriege in der Vergangenheit auf die Märkte? Erfahren Sie es in unserer exklusiven Infografik – Eine kurze Geschichte der Handelskriege

Lira und Peso größten Verlierer unter Schwellenländerwährungen

Der Lira gelingt momentan einfach kein Befreiungsschlag. Unter den Schwellenländer Währungen hat nur der argentinische Peso in den vergangenen 12 Monaten mehr an Wert verloren. Die Türkei forderte die Banken auf, einen Tag zu warten, bevor sie große Käufe in Fremdwährung tätigen. Dies verdeutlicht zunehmend den Eingriff der türkischen Regierungin die Märkte

Warum Fehler begehen die andere Anleger bereits gemacht haben? Erhalten Sie hierfür unseren kostenfreien Leitfaden unter folgendem Link.

Türkische Lira Prognose

Charttechnisch wurde bereits Anfang Mai ähnlich, wie beim USD/TRY das Kursziel bei 6,93 TRY auf Basis der Rechteckformation erreicht. Anschließend korrigierte der Euro bis knapp unterhalb des 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 6,7980 Lira. Seither kämpfen die Bullen erneut um eine Übernahme des besagten Retracement. Die abwärtsgerichtete 200-Tage-Linie und der steigende RSI belasten charttechnisch den EUR/USD Kurs und könnten zu einem erneuten Angriff auf das Kursziel bei 6,93 TRY führen. Eine nachhaltige Überwindung des 38,20-%-Retracement kann durchaus mittelfristig den gegenwärtigen Trend fortsetzen.

Türkische Lira Chart (Täglich)

Quelle: IG

Mit den Top-Trading Lektionen, die Sie kostenfrei herunterladen können, erlangen Sie sehr wichtige Skills für den Handel an den Forex-Märkten. Seien Sie immer einen Schritt voraus.

Original Post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.